Download Anaesthesie und Kardiologie in der Herzchirurgie: Grundlagen by Jörg Tarnow PDF

By Jörg Tarnow

In der Bundesrepublik Deutschland wurden 1970 knapp 2000 Herzopera tionen (in sixteen Zentren) durchgefuhrt. Innerhalb von nur five Jahren hat sich diese Zahl mehr als verdoppelt und ist bis 1982 auf quickly 14000 Herzopera tionen seasoned Jahr (in 22 Zentren) angewachsen. Die nicht minder eindrucks vollen qualitativen Fortschritte der Herzchirurgie waren eng verbunden mit Fortschritten auf den Gebieten Physiologie, Kardiologie; Pharmakolo gie, Technologie und nicht zuletzt der Anaesthesiologie. Die Anaesthesie in der Herzchirurgie hat sich dabei im Verlauf des letzten Dezenniums zu einer hochspezialisierten Teildisziplin entwickelt, zweifellos zum Nutzen beider Fachgebiete und zum Wohl der Patienten. Der Anaesthesist tragt: in ent scheidenden Phasen des Eingriffes die Verantwortung fur die Uberwa chung und Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen, er muss alle ausserhalb des direkten Einwirkungsbereiches der Operateure liegenden Gefahren er kennen und Komplikationen behandeln. Voraussetzung fur eine zeitgema sse Versorgung herzchirurgischer Patienten ist eine umfassende Kenntnis der Pathophysiologie der Herzerkrankungen, der Uberwachungsmethoden des Kreislaufes und anderer lebenswichtiger Organfunktionen, der Phar makologie, der Wechselwirkungen zwischen Hamodynamik und pulmona lem Gasaustausch, der Physiologie und Pathophysiologie der Niere, des Saure-Basen-und des Elektrolyt-Haushaltes. Der Anaesthesist muss mit al len info des Operationsablaufes ebenso vertraut sein wie mit den Metho den der extrakorporalen Zirkulation, der assistierten Zirkulation sowie der prae- und postoperativen Behandlung herzchirurgischer Patienten. Vom Anaesthesisten wird somit ein facherubergreifendes Wissensspektrum ge fordert, er muss uber die traditionellen Aufgaben seines Fachgebietes hin aus vor allem die Funktion eines Kardiologen im Operationssaal ausfullen,

Show description

Read Online or Download Anaesthesie und Kardiologie in der Herzchirurgie: Grundlagen und Praxis PDF

Similar german_12 books

Die soziale Umwelt des Kindes: Eine Ökopsychologische Analyse

Den Kern des vorliegenden Buches bilden empirische Untersuchungen zu den sozialen Netzwerken von Kindern in den ersten funf lebensjahren. Das Forschungsprojekt geht von einem an der okologischen Entwicklungs psychologie orientierten Ansatz aus. Dem empirischen Teil ist eine Diskussion theoretischer Grundlagen und eine Aufarbeitung des Forschungsstandes vorangestellt.

Extra info for Anaesthesie und Kardiologie in der Herzchirurgie: Grundlagen und Praxis

Example text

Das Gesamtausmaß des Rückflusses ist außer von der Größe der Regurgitationsöffnung von der Höhe des Druckgradienten zwischen linkem Ventrikel und linkem Vorhof abhängig. Beide Faktoren - Öffnungsfläche und Druckgradient - sind variabel. Eine höhere Vordehnung, ein Anstieg des Systemkreislaufwiderstandes und negativ inotrope Einflüsse gehen mit einer Zunahme der Ventrikelgröße einher, die den Klappenring erweitern und die Insuffizienz verstärken können. Nach dem Laplace-Gesetz entspricht die myokardiale Wandspannung bei gegebener Wanddicke dem Produkt aus Ventrikeldruck und Ventrikelradius.

I-19. Echokardiogramm bei Perikardtamponade. Die Existenz größerer Flüssigkeitsmengen (PE) im Herzbeutel läßt sich durch den Nachweis einer echofreien Zone zwischen Perikard und Epikard diagnostizieren. Nach Kaplan (1979) 129, mit Genehmigung des Autors und des Verlages 70 e "0 0 0> 0 lJl C 0 :;:0- 0 3~50 0 0 0 ';:E JlE oe 0 <-0> 0 -2 -g. I-20. Lungenembolie: Beziehung zwischen dem angiographisch ermittelten Obstrukti- onsgrad der Lungenstrombahn und dem Pulmonalarterienmitteldruck bei zuvor kardiopulmonal gesunden Patienten.

129 : 18 (1978) 9. : Die linksventrikuläre Herzfunktion in Ruhe und unter Ergometerbelastung. Herz 5 : 159 (1980) 10. : Effect of age on the response of the left ventricular ejection fraction to exercise. N. Eng!. J. Med. 303 : 1133 (1980) 11. : Lungenatmung. F. Schmidt und G. ): Physiologie des Menschen, S. 470. Springer, Berlin-Heidelberg-New York 1977 12. : The oxygen saturation ofblood in the venae cavae, right heart chambers, and pulmonary vessels of healthy subjects. J. Lab. Clin. Med. : Force-frequency characteristics of the left ventricle in the conscious dog.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 24 votes